FAZ: „Dorint-Chef: Lockdown wäre für große Betriebe günstiger“

Autor: Birgit Borreck
Kategorie HONESTIS AG in den Medien
Datum: 22 Nov, 2021

blog_post_164

FAZ: „Dorint-Chef: Lockdown wäre für große Betriebe günstiger

Mehr Pandemie-Auflagen, mehr Stornierungen – doch die Corona-Hilfen für Hotelketten sind gedeckelt. Der Dorint-Chef rechnet vor, warum ein Lockdown für große Betriebe sogar günstiger wäre.

Für Geimpfte und Genesene unter Auflagen geöffnet halten – möglicherweise mit Testanforderungen in 2-G-plus-Strategien: Aus Sicht von Dirk Iserlohe sind die staatlich verordneten Konzepte mehr Last als Hilfe. Doch einen Verzicht auf all die Schutzvorgaben fordert der Aufsichtsratsvorsitzende der Dorint-Hotels nicht – ganz im Gegenteil. „Wir brauchen einen Lockdown und keine halbherzige Lösung“, sagt Iserlohe im Gespräch mit der F.A.Z. „Ich befürchte, dass wir doch noch viel zu spät einen Lockdown beschließen müssen“, fügt er hinzu. Doch dann hätte er abermals mehrere Wochen mit zusätzlichen Verlusten hinter sich, die vom Staat nicht annähernd ausgeglichen würden.

Mit seiner Forderung fällt Iserlohe, der die Dorint-Dachgesellschaft Honestis führt, im deutschen Beherbergungsgewerbe auf. Andere Branchenvertreter mahnen gerade, alles zu tun, um Schlimmeres - einen weiträumigen Lockdown - zu verhindern. Iserlohe argumentiert anders. Aus seiner Sicht ist die aktuelle Variante die wirtschaftlich schlimmere.

„Ich gebe zu, dass meine Forderung zunächst merkwürdig klingt“, sagt Iserlohe. Gegen Beherbergungsverbote hatte er in der Pandemie sogar geklagt. Wie viele Branchenvertreter sah er die Hotellerie als Bauernopfer, damit andere Branchen in der Pandemie geöffnet bleiben konnten. Dass er trotzdem den Hotel-Lockdown fordeet, liege an den Regelungen für die staatlichen Überbrückungshilfen für Unternehmen: „Für große Unternehmen bringen die Hilfen unter den neuen 2-G-Auflagen gar nichts, weil sie schon vorher den möglichen Höchstbetrag ausgeschöpft haben.“

...“

Lesen Sie den gesamten Artikel hier als PDF.

Tags: Corona-Virus Dirk Iserlohe Dorint GmbH